Vita

Die Trainerin und Schauspielerin Rita Hatzmann-Luksch ist in Wien geboren, aufgewachsen in der Steiermark und Oberösterreich, Schulzeit in Salzburg, erste Theatererfahrungen mit sechzehn bei den Salzburger Festspielen in „Die Riesen vom Berge“ und mit siebzehn in der Oper „Wozzek“ unter der Regie von Peter Stein. Nach der Matura Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität in Linz, mit zwanzig Janet in „The Rocky Horror Show“ am Theater Steyr und am Landestheater Linz Emily-Jane in „Die Nächte der Schwestern Bronte“. Nach dem Studienabschluss ins fixe Engagement, erst am Stadttheater Dortmund und dann am Stadttheater Klagenfurt, sehr viele unterschiedliche Rollen, z.B. Charlotte in „Strawberry Fields“, Valentine in „Die Grenze“ und Cloris in „Diese Männer“. 


Weitere Theaterproduktionen, z.B. ein Stück über zwei junge afghanische Frauen „Zabibi&Muzalifa", Marie in „Woyzeck“, mit dem Jüdischen Theater Austria die Uraufführung „Der Garten im Schrank“. Comedy Sendung mit Guildo Horn für ARD/WDR. Es folgten Produktionen u.a. mit den Regisseuren Xaver Schwarzenberger „Sisi“ für ZDF/ORF/RAI und „Detektiv wider Willen“ für ARD/ORF, mit Paul Harather die ORF/BR Comedy „Schlawiner“ sowie „Cop Stories“. 2010/11 Engagement am Burgtheater Wien in der „Helena“ Inszenierung von Luc Bondy. 2014 Abschluss mit Auszeichnung des Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Arbeitet auch als Sprecherin von Hörbüchern sowie als Kommunikations-, Sprech- und Stimmtrainerin.


Hauptrollen in den Filmen „Das Werwolfspiel“, „ Hopped up" und „La belle & la bete“ Pathé/Studios Babelsberg, „Die Hauptrolle“, am Theater als Pensionswirtin in „Die Nervensäge“ von Francis Veber, Regie: Leo Bauer, als taubblinde Helen Keller in „Verweigert den Krieg“ Uraufführung am Schauspielhaus Wien, 2016 im Tatort Wien mit Harald Krassnitzer als Ärztin, Regie: Michi Riebl; als Lehrerin in der Comedy „Zum Brüller“ Regie: Leo Bauer, im Stadttheater Berndorf bei Kristina Sprenger Engagement in „Die Kaktusblüte“. Gründung und Leitung des Theatervereins Ensemble21, Mascha in der Uraufführung „Der Sturz der Möwe“, Autorin und Uraufführung von „Schönwettermenschen im Regen“, 2017 Uraufführung „Cissy & Hugo a Caracas“ mit Musik von Georg O. Luksch, 2018 „Therese“ nach dem Roman von Arthur Schnitzler.


English:

Rita Hatzmann-Luksch was born in Vienna. Raised in Salzburg and studied acting at Bruckner University in Linz. Performances include „Helena“ directed by Luc Bondy, Burgtheater Wien, „Die Nervensäge“ directed by Leo Bauer, „Wozzeck“ directed by Peter Stein, Salzburger Festspiele, „The Rocky Horror Picture Show“ Musikfestival Steyr, „Die Nächte der Schwestern Bronte“ Landestheater Linz, and has performed in many leading roles as an ensemble member of Stadttheater Dortmund. She has had engagements with Stadttheater Klagenfurt, Arbos Salzburg, Kaendace theater Graz, Ensemble21 Vienna and other companies, and has played many different roles for television and movies.